Von einem der auszog ...

FünfJahre Ansbach und voll motiviert ;)

Christian Schoen > Über mich > Was mich bewegt

Was mich bewegt:

Die Stadt braucht Visionen!
Für eine lebendigere Stadt!

Unsere Stadt benötigt dringend eine langfristige Stadtentwicklungsvision für eine faire und soziale Gesellschaft, die mit der Förderung der kulturellen Vielfalt einhergeht, eine Vision mit Weitblick und klaren Zielen: Attraktivität steigern ! Lebensqualität erhöhen ! Wirtschaftsstandort stärken ! Nachhaltigkeit fördern ! 

Ich trete dafür ein, dass Ansbach eine lebendige Stadt wird, in der die Bürger gerne und mit Stolz leben, eine Stadt in der sie sich mit ihren eigenen Interessen und Ideen einbringen können.

Eine lebendige Stadt wird nicht von oben verwaltet. Die Stadt wird von den Menschen gestaltet, und es ist die Aufgabe der Stadtverwaltung und des Stadtrats, die Grundlagen für ein Engagement aller Bürgerinnen und Bürger zu legen, zu animieren und zu stimulieren. Ich trete mit meinem Programm an für einen offenen Dialog mit den Menschen und für die Einbindung aller städtischen Kompetenzen in Entwicklungsprozesse. Die Herausforderungen können nur gemeinsam bewältigt werden. Ein gutes Arbeitsklima innerhalb der Stadtverwaltung, offene Türen und flache Hierarchien sind hierbei genauso wichtig wie die Transparenz von Entscheidungsprozessen. Bürgerbeteiligung ist bei bedeutsamen Planungsschritten genauso bedeutsam wie die Einbindung von lokalen oder auswärtigen Kompetenzen.

Wir brauchen Visionen für Ansbach! Wir brauchen kreatives Denken! Ohne Visionen erlahmt das Denken, mit Visionen wird es lebendig. Mit Visionen entsteht Identifikation und Engagement. Wir alle sind ein Teil dieser Stadt, und jeder Einzelne von uns hat die Möglichkeit, sie zu gestalten; oder nach Max Frisch: „Demokratie heißt, sich in die eigenen Angelegenheiten einzumischen.“

Genug mit kurzsichtigen Entscheidungen und kleinteiligen Diskussionen: Ansbach braucht Visionen! Ansbach braucht ein Leitbild! Ansbach braucht ein Ziel!

© Christian Schoen, 2013